Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
Information für Ratsuchende


Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt Sie in allen Fragen rund um das Thema Teilhabe:

  • bei Fragen zu Assistenzen, Hilfsmitteln und Mobilität
  • Information über Rehabilitations- und Teilhabeleistungen, insbesondere im Vorfeld der Beantragung von Leistungen
  • Vermittlung von Kontakten und Ansprechpartnern
  • Information zu Eingliederungshilfen sowie integrativen Angeboten zu Förderung, Bildung, Arbeit und Freizeit
  • Information zu bedürfnisgerechtem Wohnen
  • Bereitstellung von Infomaterial
  • Hilfe und Unterstützung in schwierigen Lebenslagen
  • psychosoziale Betreuung
  • Beratungsgespräche auch in Form von Hausbesuchen
  • Das Angebot ist unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen.
    Es dient nicht dazu, bestehende Informations- und Beratungsangebote zu ersetzen.
    Die Beratung steht immer ergänzend und nicht in Konkurrenz zu den Beratungs- und Unterstützungspflichten der Leistungsträger und anderer Angebote und ist für den Ratsuchenden kostenfrei.

    Der gesetzliche Auftrag der Beratungsstellen nach § 32 SGB IX bezieht sich dabei auf:

  • die Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderungen bedrohter Menschen,
  • die Förderung einer unabhängigen, ergänzenden, niedrigschwelligen Beratung,
  • die Förderung der Beratung von Betroffenen für Betroffene

  • mit dem Ziel:
  • Stärkung der Position gegenüber den Leistungsträgern und Leistungserbringern
  • Orientierungs-, Planungs- und Entscheidungshilfe im Vorfeld der Beantragung von Leistungen
  • Unterstützung, um selbstbestimmt Entscheidungen zur eigenen Lebensplanung und individuellen Teilhabeleistungen treffen zu können.

    Ansprechpartner:   Frau Sandra Herrmann Sandra Herrmann
    Telefon:   03663 / 42 59 520
    e-mail:   sandra.herrmann@behindertenverband-sok.de